Tinka Joselin

Wie alles anfing

Als ich 16 Jahre alt war, fand ich eine Rennmaus auf einem Flohmarkt, ganz traurig und einsam in einem 60er Glasaquarium, zwischen Spielzeug und Kleidung. Dieser putzige Mäuseherr hatte es mir angetan und ich habe mein Herz an die kleinen Nager verloren.

Daraufhin hielt ich meine Biologie-Abschlussarbeit über grundlegende Genetik an Hand von Rennmäusen.

Die Faszination hat mich gepackt. Bis heute geht meine Wissbegierde weit über normale Rennmausbücher hinaus und ich recherchiere über Haltung, Ernährung, Genetik, u.v.m.

Mittlerweile ist mein Steckenpferd das Verhalten während der Vergesellschaftung. Ich habe ein Mikrofon nach meinen Wünschen bauen lassen, dass die verbale Kommunikation der Rennmäuse für uns Menschen hörbar wiedergibt. Damit mache ich Langzeitaufnahmen mit einer Kamera und analysiere die Körpersprache und verbale Kommunikation.

Mein Wissen halte ich seit 2013 auf meiner Infoseite fest, sodass sie mittlerweile zur größten Infoseite über Rennmäuse heran gewachsen ist.

Aus meinem Leben und meine innere Einstellung

Der Gedanke einer „Hobby“zucht missfällt mir, weil die Tiere dabei lediglich als Freizeitattraktion nach Farbwünschen an- und abgeschafft werden und das Hauptaugenmerk auf „niedlichen Babys“ liegt. Wenn das Hobby dann plötzlich zu viel Arbeit macht oder sich die Person keine Zeit mehr dafür nimmt, werden die Tiere wieder abgeschafft.

Da der Name „Züchter“ (und auch „Pflegestelle“ & Co) gesetzlich nicht geschützt sind, nennen sich viele Mal eben schnell so, obwohl gar nicht verstanden wird, wie komplex das „dahinter“ ist. Darunter leiden leider nicht nur Rennmäuse, sondern viele Tierarten.

Obwohl ich keinen Gewinn erziele, zähle ich mich nicht zu den Hobbyzüchtern. Denn einem Hobbyzüchter bin ich längst entwachsen und auch meine innere Einstellung ist dazu eine andere.

Ich bin und lebe als Tierfreundin und sehe die Tiere – egal wie groß oder klein sie sind – als Lebewesen mit Emotionen und Bedürfnissen. Deshalb habe ich mich bewusst dazu entschieden meine Tiere artgerecht zu halten.

Meine Rennmaushaltung ist durch ihre ungewöhnliche Größe und den Arbeitsaufwand zu einer Herzenssache geworden.

Das ermöglicht mir einerseits aus meinen Zuchtlinien einige Mäuse mehr zu behalten, als es anderen Züchtern möglich ist, und so die Gesundheit meiner Linien einmal mehr zu überprüfen.

Andererseits ermöglicht es mir auch Gutes zu tun und Notmäusen ein Dach über dem Kopf zu geben und durch meine Ausbildung als Tiernotfallsanitäterin auch kranke Rennmäuse gewissenhaft zu versorgen.

Wenn es notwendig ist, stehe ich gerne jede Stunde auf und rette so ein kleines Leben. Denn ich ziehe Jungtiere erfolgreich per Hand auf, wenn es sein muss.

Clan der Schlossmäuse

Die Zucht

Seit 2008 züchte ich mit viel Leidenschaft mongolische Rennmäuse und stecke viel Liebe und Arbeit in meine Zucht, um mit ausgewählten Zuchttiere – die zu meinen Zuchtzielen passen – gesunden und kräftigen Nachwuchs zu haben. Dabei ist mir bewusst, dass ich mit der DNA der Art hantiere und lege deshalb auf das gesamte Umfeld Wert, mit dem die Rennmäuse in Kontakt kommen.

Die Pflegestelle und Notstation

Rennmäuse sind für mich alle gleich viel Wert und da ich viel Platz (und einen Quarantänebereich) habe, kommen seit einigen Jahren auch in Not geratene Rennmäuse bei mir unter. Sie werden tierärztlich versorgt und danach vermittelt. Mit der Zucht kommen sie nicht in Berührung. Es ist eine reine Herzensangelegenheit diesen kleinen Lebewesen zu helfen.

Artgerechte Haltung

Große Gehege mit artgerechter Einrichtung und hohem Einstreu. Ich nehme mir den natürlichen Lebensraum als Beispiel und habe meine Haltung dem angepasst.

Naturnahe Ernährung

Ich mische das Futter selbst und nutze dafür nur Bio Produkte. Außerdem züchte ich Insekten selbst, um meine Rennmäuse artgerecht mit Lebendinsekten zu füttern. 

Regelmäßige Parasiten-kontrolle

Rennmäuse sind anfällig sich mit Parasiten anzustecken. Dies schwächt insbesondere Jungtiere. Deshalb mache ich regelmäßig Parasitenkontrollen vom gesamten Bestand.

Quarantänezeit

Ankommende Rennmäuse verbringen einige Wochen in meinem separaten Quarantänebereich, um sie ausgiebig auf Krankheiten zu überprüfen und den regulären Bestand vor Krankheiten zu schützen. 

Epilepsie Test

Rennmäuse haben eine genetische Veranlagung zu Epilepsie. Meine Tiere werden regelmäßig getestet und sollte etwas auffälliges zeigen, bin ich Interessenten und Züchtern gegenüber ehrlich.

Erbkrankheiten

Ich teste auf alle Erbkrankheiten. Sollte etwas auffallen, wird die Stammbaumlinie geschlossen und ich züchte mit diesen Tieren nicht weiter. Sollte nach Übergabe von Tieren etwas in der Verwandtschaft auffallen, erhalten Sie von mir eine Nachricht.

Rücksichtsvoller Umgang

Jungtiere nehme ich erst heraus, wenn die Augen geöffnet sind, denn sie schreien bitterlich nach Hilfe, wenn sie vorher raus genommen werden. Ich möchte keine traumatisierten Rennmäuse, weshalb ich die notwendige Geduld aufbringe.

Zähmung

Ich sehe Rennmäuse als Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen. Dazu bringe ich ihnen den nötigen Respekt entgegen, den sie mir mit Vertrauen danken. Mit der Zähmung beginne ich bereits im Jungtieralter (sobald die Augen auf sind) und gewöhne sie an die Hand und Alltagsgeräusche. 

Tierärztliche Versorgung

Ich scheue keine Kosten, wenn es um Diagnostik beim Tierarzt geht. Jede Rennmaus hat bei mir ein Recht auf eine Rund-um-Versorgung bei meiner Tierärztin des Vertrauens, die in einer Tierklinik sehr gut ausgestattet ist.  

Handaufzucht

Bei mir werden Jungtiere mit Problemen oder Entwicklungsfehlern nicht aufgegeben. Ich bin einer der wenigen Personen in Deutschland die mäuseartige Jungtiere ab einem Gewicht von 5g erfolgreich aufziehen und sozialisieren können. 

Schonende Zucht

Ausreichend lange Zuchtpausen entlasten meine Zuchttiere, damit sie sich körperlich und psychisch erholen können

Rücksicht auf Weibchen

Meine Zuchtweibchen werden erst eingesetzt, wenn sie körperlich ausgewachsen sind. Sie dürfen sich regelmäßig mehrere Monate erholen und gehen nach kurzem Zuchteinsatz in Rente.

Keine Einzelnhaltung

Rennmäuse sind, wie wir Menschen auch, Säugetiere. Sie haben Emotionen und Bedürfnisse wie wir und dürfen nicht einzeln gehalten werden. Damit sie nicht alleine sind, vergesellschafte ich einzelne Rennmäuse.

Sozialisierung in der Familie

Zur guten Sozialisierung verbleiben die Jungtiere mindestens 12-16 Wochen im Familienverband, bevor sie abgegeben werden.

Robuster Körperbau

Ich lege auf einen robusten Körperbau Wert, damit die Mäuschen bei Krankheiten mehr entgegen zu setzen haben und möglichst keine körperlichen Beschwerden auftreten.

Gesunde Farben

Ich züchte mit alten Stammbäumen und habe das Ziel klare, gesunde Farben zu erhalten.

Gehege zur Zucht

Zur Aufzucht und Trennung der Paare

1 Stk. 300 x 60 x 60

1 Stk. 200 x 60 x 60

1 Stk. 200 x 50 x 50

1 Stk. 150 x 70 x 120

1 Stk. 120 x 50 x 120

4 Stk. 150 x 60 x 60

7 Stk. 120 x 60 x 60

3 Stk. 120 x 50 x 50

3 Stk. 100 x 60 x 60

Gehege zur Vergesellschaftung

Zur Vergesellschaftung mit Trenngitter

2 Stk. 120 x 40 x 40

3 Stk. 110 x 50 x 50

2 Stk. 100 x 40 x 50

1 Stk. 100 x 40 x 40

Quarantäne

Zur vorübergehenden Unterbringung nach Ankunft, um keine Krankheiten einzuschleppen.

1 Stk. 100 x 50 x 50

2 Stk 100 x 40 x 40 (TG* möglich)

3 Stk. 80 x 40 x 40

2 Stk. 80 x 40 x 40 (TG* möglich)

2 Stk. 60 x 40 x 40

6 Stk. 60 x 30 x 30

* TG = Trenngitter z.B. bei Streit

Service

Größte Infoseite über Rennmäuse

Stammtische in ganz Deutschland

Ausbildung der Juroren der Rennmausshow

Leitung der IG Nagerzucht

YouTube Kanal "Schlossmaus TV"

Facebook Gruppe

Beratung

Ich berate Kaufinteressenten vor und nach dem Kauf.

Außerdem steht meine Infoseite 24/7 zur Verfügung.

Hausbesuche

Wenn Sie bei einer Vergesellschaftung unsicher sind oder andere Probleme mit Ihren Rennmäusen haben, komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause.

Das Gebiet in dem ich fahre ist von Kiel bis Hannover und von Bremen bis Rostock.

Bringdienst

Sollten Sie die Mäuschen nicht persönlich abholen können, bringe ich Sie Ihnen auch gerne nach Hause oder nach Hamburg zu einer Übergabe an eine Mitfahrgelegenheit.

Geschlechterbestimmung

Wenn Sie unsicher sind welches Geschlecht Ihre Rennmaus hat, helfe ich Ihnen gerne bei der Bestimmung.

Senden Sie mir dafür bitte Bilder und das Alter der Rennmaus.

Transportboxservice

Sollten Sie keine Transportbox haben oder eine Mitfahrgelegenheit für die Rennmäuse als Transportmittel wählen, können Sie bei mir eine geeignete Transportbox erwerben.

Spendenecke

Wenn Sie meinen Mäusen etwas Gutes tun möchten, schauen Sie gerne auf der Amazon Wunschliste vorbei. Alternativ sprechen Sie mich gerne an.

Insbesondere meine Schützlinge in medizinischer Betreuung haben regelmäßig Bedarf.

Kontakt

Ich freue mich das Sie sich für Rennmäuse interessieren.

Bitte machen Sie einen Termin aus und sehen davon ab unangemeldet vor der Tür zu stehen. Denn auch Sie möchten bei mir einen ungestörten Besuch verbringen, ohne von unangemeldeten Gästen gestört zu werden.

Kontaktdaten

Sandberg;

25335 Elmshorn

+49 1575 5531550

info@schlossmaus-zucht.de

Besucherzeiten für Termine

Dienstags:

15 - 20 Uhr

Sonntags:

15 - 20 Uhr

Allgemeines Kontaktformular

Ich möchte mir Rennmäuse anschaffen als:

Haben Sie Rennmaus - Erfahrung?

Meine Unterbringung für Rennmäuse ist 100 x 50 x 50 cm oder größer

Es leben Kinder im Haushalt

Ich habe bereits Erfahrung mit der Vergesellschaftung von Rennmäusen

3 + 8 =